School

Mehr als ein Bootcamp, besser als eine Universität – so verändern wir Bildung

October 13, 2021

7 min read

Bildung zu verändern bedeutet ein neuartiges System zu schaffen, das die Art und Weise, wie Menschen lernen und in ihrem gewählten Beruf vorankommen, revolutionieren könnte. Und genau das hatten wir im Sinn, als wir Codecool gründeten.

Wie Sir Ken Robinson in seinem berühmten TED-Talk von 2006 sagte, ist Kreativität in der Bildung heute genauso wichtig wie Lese- und Schreibfähigkeiten jedoch fördern die meisten Universitäten heute nicht die natürlichen Talente und die Kreativität der Menschen. Sie sind darauf ausgelegt, Universitätsprofessor*innen hervorzubringen. Und obwohl es weltweit mehr Hochschulabsolvent*innen gibt als je zuvor, werden die Abschlüsse von Jahr zu Jahr weniger wertvoll. 

Gleichzeitig wird praktisches Wissen auf dem Arbeitsmarkt immer wertvoller. Wie Sal Khan, der Gründer der Khan Academy, in seinem TED-Talk im Jahr 2005 sagte, ist die traditionelle Universitätsausbildung wie der Bau eines Hauses auf einem felsigen Fundament, denn man kann einfach weitermachen, indem man die Grundanforderungen erfüllt, während man Lücken in seinem Wissen ignoriert.

Die Sichtweise auf die traditionellen Bildungssysteme hat sich geändert und ein Abschluss ist keine Garantie mehr für einen Arbeitsplatz.

Bei Codecool haben wir schon vor vielen Jahren beschlossen einen anderen Ansatz für die Ausbildung zu wählen. Basierend auf den vielen Erkenntnissen und persönlichen Erfahrungen haben wir unseren Flagship Full-Stack Development Kurs so konzipiert, dass dieser es ermöglicht Effektivität und Unterhaltung zu vereinen und innerhalb eines Jahres Programmierer*in auszubilden.

  • Die Ausbildung ist kürzer als ein Studium an der Universität aber länger als ein typisches Bootcamp. Wir lehren nur das Nötigste, damit du deinen Traumjob bekommst aber wir wollen uns die Zeit nehmen dich zu unterstützen und dir helfen dein Handwerk in der für dich passenden Zeit zu beherrschen
  • Du kannst den Kurs anschließend bequem in monatlichen Raten bezahlen, sodass es kein Problem ist, wenn du nicht die Mittel hast, sofort anzufangen.
  • Als Extra kannst du unsere Jobgarantie in Anspruch nehmen, die dir Sicherheit gibt: Du hast eine garantierte Stelle im technischen Bereich und ein gutes Gehalt nach Abschluss des Kurses bei einem unserer Partnerunternehmen. (Aber hey, wir haben gerade einen Artikel über unsere Jobgarantie veröffentlicht, also schnell nachlesen!)
  • Du lernst die neuesten Technologien und Sprachen sowie alle notwendigen Soft Skills, die Unternehmen bei Bewerber*innen suchen.
  • Du wirst Spaß haben und eine tolle Gemeinschaft kennenlernen und du wirst besser vorankommen, während du die Codecool-Stimmung erlebst, die einem belebten Universitätscampus ähnelt (Oh, ja, wir haben auch einen Artikel zu diesem Thema! Klicke hier und erfahre, was wir mit dem “Codecool-Vibe” meinen!)

 

Klingt zu schön, um wahr zu sein? Überzeuge dich selbst wie wir dies umsetzen!

Die neue Art Technik zu lehren, ist einfach und macht Spaß

In diesem neuartigen System, das wir in die Realität umgesetzt haben, wirst du nicht nur an Kursen teilnehmen und passiv Informationen von Dozent*innen aufnehmen. Denn wir wissen, dass es so nicht funktioniert. Dein Ziel als Codecooler*in ist es nicht, so schnell wie möglich die Ziellinie zu erreichen, während wertvolle Lernmöglichkeiten an dir vorbeiziehen. 

Bei Codecool kannst du der erstaunliche, kreative und einzigartige Mensch sein, der du bist und Gestalter*in deiner eigenen Lernreise werden. Du wirst Teil des Entscheidungsprozesses sein, der deine Ausbildung umgibt und wirst dich an eine transparente, ehrliche Kommunikation über alles, was auf deinem Lernweg passiert, gewöhnen.

Dabei wirst du in einem wöchentlich wechselnden Zeitplan arbeiten, in dem du eine Woche individuell und eine Woche mit Mentor*innen arbeitest. Dieser Zeitplan wird dir helfen, der unabhängige Profi zu werden, der du sein solltest und dich motivieren, die Kontrolle und Verantwortung für dein eigenes Lernen, deine Arbeit und deine Herausforderungen zu übernehmen. Dennoch beginnen und beendest du jeden einzelnen Tag gemeinsam mit deinem Team und hast die Möglichkeit, deine Mentor*innen zu konsultieren, wann immer du sie benötigst.

Darüber hinaus ermutigen wir dich Fehler als Lernchancen zu betrachten. Wir gehen die unbequemen, herausfordernden Situationen gemeinsam an, damit du dich auf dem ganzen Weg unterstützt und verstanden fühlst und am Ende erfolgreich bist.

Wir werden aktiv Aussagen wie “Ich bin nicht gut darin, dieses Problem zu lösen” in “Ich habe einfach noch keinen Weg gefunden, es zu lösen” umformulieren. Diese Art des Denkens ist die Essenz dessen, was wir als “Wachstums Mentalität” bezeichnen. Du wirst verstehen, dass der Aufbau deiner digitalen Kompetenzen auf einer soliden Grundlage das Beste ist, was du für deine Karriere tun kannst, denn du wirst dich vom ersten Tag an aktiv auf deine neue Aufgabe vorbereiten.

All das und noch viel mehr wird während deines Studiums bei Codecool die Norm sein.

Früher habe ich Grafikdesign studiert, aber ich fühlte mich nicht gefordert. Codecool hat uns nur das beigebracht, was wir wirklich brauchen und anwenden werden, während wir eine Menge Unterstützung von unseren Mentor*innen bekommen haben – jetzt sehe ich einen neuen Weg vor mir, und es ist ein Weg, auf dem ich wirklich weiterkommen kann.

Dani Kincses, Software-Entwickler

Wir bereiten dich auf die realen Anforderungen eines Jobs im technischen Bereich vor

Wenn wir sagen, dass wir die Ausbildung näher an die Anforderungen und die Kultur am Arbeitsplatz heranführen, dann sind das nicht nur Worte. Die Codecool-Lehrpläne sind so konzipiert, dass sie dir genau die Fähigkeiten vermitteln, die unsere über 250 Partnerunternehmen suchen, einschließlich der Soft Skills.

In unserem Full-Stack-Development-Kurs arbeitest du an realen Projekten und wendest agile Softwareentwicklungsmethoden wie Scrum an, während du deine Soft Skills kontinuierlich verbessert. Am ersten Tag erhältst du deine erste Projektaufgabe, von denen du bis zum Ende des Kurses etwa 30 bearbeiten wirst, so dass du am Ende des Kurses ein beeindruckendes Projektportfolio vorweisen kannst. Du wirst sogar Retrospektiven durchführen, so wie es jedes professionelle Entwicklungsteam tun würde.

Außerdem erhältst du praktische Erfahrung in der Produktentwicklung und im Projektmanagement und führst jeden Freitag Demoprojekte vor echten Kund*innen vor. So kannst du zudem deine Präsentationsfähigkeiten trainieren. 

Und das Beste: Du lernst all das von Grund auf. Du musst nicht einmal technische Vorkenntnisse haben, um diese Reise zu beginnen!

Als wir bei Codecool anfingen, hatten wir dank Online-Kursen bereits einige Vorkenntnisse, aber wir waren insgesamt nicht zufrieden mit dem Wissensstand, den wir hatten. In 12 kurzen Monaten, hat sich das, was wir bei Codecool gelernt haben, bei Vorstellungsgesprächen als mehr als ausreichend erwiesen und heute arbeiten wir beide als Junior Softwareentwickler*innen.”

Kocsis Bella, Software-Entwickler & Kocsis Olivér, Java-Software-Ingenieur

Das alles ist möglich dank unserer Methode und unserer Mentor*innen

Wir folgen einer Reihe von Grundsätzen, von denen traditionelle Schulsysteme normalerweise Abstand nehmen, weil wir auf einer Kultur des gegenseitigen Vertrauens und Respekts aufbauen. Wir betrachten unsere Student*innen als unsere zukünftigen Kolleg*innen, und die Codecool-Mentor*innen sind keineswegs “Dozent*innen”. Sie werden dein Unterstützungssystem sein, das dir während deiner gesamten Reise hilft und dich auf Augenhöhe behandelt.

Unser Mastery-Based-Learning-Ansatz ermöglicht dir stetiges Wachstum und den Aufbau einer effektiven Grundlage. Mit dieser Methode zielen wir darauf ab, die Denkweise “Ich muss diese Prüfung bestehen” in eine Denkweise “Ich will das wirklich so gut wie möglich beherrschen” zu verwandeln. Die Basis für diese Methode legte der amerikanische Bildungspsychologe Benjamin Bloom in den 60er Jahren. Er war der Meinung, dass die meisten Schüler*innen nahezu 100 % Leistung erbringen können, wenn man ihnen die Zeit und die Hilfe gibt, die sie brauchen. Codecooler*innen durchlaufen verschiedene Module (ProgBasics, Web, OOP und Advanced – mehr über die Module erfährst du hier), wobei du erst dann in ein neues Modul einsteigst, wenn du den Stoff des vorherigen gemeistert hast. Du hast 2 bis 4 Monate Zeit um die Module zu absolvieren und kannst dies alles in deinem eigenen Tempo tun. Ganz gleich, ob du ein*e absolute*r Anfänger*in bist oder bereits über einige Erfahrung verfügst, du wirst deine Lernreise verfolgen und genießen können.

Unsere Mentor*innen folgen auch dem Prinzip des “Doing by Non-Doing” und übernehmen keine Verantwortung, wenn es um deine Projekte oder Herausforderungen geht. Du musst deinen eigenen Weg finden, um Herausforderungen zu lösen. Das stärkt sowohl dein Selbstvertrauen als auch deine Motivation und sorgt für eine “Draufgänger”-Stimmung: Du lernst, indem du etwas tust und wirst nie endgültige Antworten erhalten, wenn du nicht vorher versucht hast, die Dinge selbst herauszufinden. 

Ich mag die energiegeladene Atmosphäre bei Codecool. Die Mentor*innen sind den ganzen Tag da, um einem zu helfen, auch beim privaten Mentoring. Die Mischung aus selbstdiszipliniertem und von Mentor*innen unterstütztem Lernen ist viel besser als jede Lehrmethode an öffentlichen Schulen. Hier weiß man, dass man für seine Zukunft lernt und dass das, was man lernt, auch auf dem Markt einen Wert hat. Das Team, die Atmosphäre und der Wert des Wissens, den man hier erwirbt, ist bei weitem das Beste im Vergleich zu allen früheren Erfahrungen, die ich gemacht habe.”

Zsolt Vajnorak, Software-Ingenieur

Du lernst alles, was nötig ist - auch Soft Skills

Neben den praktischen Hard Skills lernst du eine Menge, was normalerweise nicht in den typischen Lehrplänen der Hochschulen enthalten ist und kannst eine Menge unnötiger Dinge weglassen, auf die sich die Universitäten konzentrieren. Als Codecooler*in lernst du anhand von realen Szenarien und erlernst Soft Skills, die für deinen neuen Job im technischen Bereich von entscheidender Bedeutung sein werden. Wichtige Soft Skills sind z.B. aktives Zuhören, selbstbewusste Kommunikation, Präsentation, Feedback geben und Konfliktlösungsfähigkeiten, um nur einige zu nennen.

Und wenn du dich fragst, wie wichtig diese Fähigkeiten heute wirklich sind, wo die ganze Welt und vor allem große Unternehmen online zu gehen scheinen, haben wir die Antworten. Man könnte meinen, dass Soft Skills im Home-Office nicht so wichtig sind oder nicht durch die Bildschirme durchdringen. Aber wir sind der Meinung, dass es wichtiger denn je ist, sich auf eine Verbesserung in diesem Bereich zu konzentrieren: Ohne die Hilfe der nonverbalen Hinweise der Offline-Umgebung steigt die Bedeutung einer effektiven Kommunikation sprunghaft an. Ganz zu schweigen von der begrenzten Zeit, die zur Verfügung steht um sich mit verschiedenen Personen zu beraten und Probleme zu lösen. Daher ist es bedeutsam durchsetzungsfähiger, effektiver und empathischer denn je zu sein.

Wir wissen auch, dass Unternehmen bei der Suche nach neuen IT-Kolleg*innen großen Wert auf Soft Skills legen – Kreativität, Anpassungsfähigkeit, Zeitmanagement und andere Fähigkeiten spielen eine große Rolle für den Erfolg vieler Bewerbungsgespräche. Laut einer Studie des Tech-Consulting-Unternehmens West Monroe sagen rund 95 % der Personalverantwortlichen, dass die Bewertung der Soft Skills ein wichtiger Teil des Einstellungsprozesses im Tech-Bereich ist.

Ich würde vor allem die Soft Skills hervorheben – in meinem Job muss ich viel kommunizieren und wir lösen gemeinsam viele Probleme, die nicht unbedingt etwas mit Programmierung zu tun haben. Die Fähigkeiten, die ich bei Codecool gelernt habe, helfen mir in solchen Situationen sehr.”

Márk Ungvári, Junior Software-Entwickler

Mach dich bereit, programmieren zu lernen

Mit Codecool haben wir das Programmieren für jedermann zugänglich und eine Karriere im technischen Bereich möglich gemacht. Du brauchst weder einen Abschluss noch besondere Talente oder Kenntnisse – du musst nur einen Schulabschluss mit Maturaniveau haben, gut Englisch und Deutsch sprechen und logisch denken können.

Wenn du dich für unsere Methode interessierst, mehr über unsere Mentor*innen erfahren möchtest oder Fragen zum Bewerbungsverfahren hast, zögere nicht, dich mit uns in Verbindung zu setzen! Wir sind da, um dir zu antworten und dich bei diesem spannenden Teil deines Lebens und deiner persönlichen Reise zu unterstützen.

Wir glauben, dass jeder, der den Mut, die Neugier und die nötige Ausdauer hat, programmieren lernen kann – warum also nicht ausprobieren?

Wir glauben an dich!

Passende Posts

Studierende im Portrait: Réka – Vom Marketing in die IT
“Wenn die Uni nur wie Codecool gewesen wäre, dann..”- meet Codecool Alumni Dániel
Was sind die 5 größten, falschen Klischees von Developern?

Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien gemäß unserer Cookie-Richtlinie zu. Sie können jederzeit Ihre Einstellungen in den Einstellungen Ihres Browsers ändern oder Cookies löschen.