Codecool Abschluss mit 65 Jahren und Beginn einer neuen Karriere im IT-Bereich!

25/08/2022

5 Minuten Lesedauer

Es ist nie zu spät, Programmieren zu lernen und eine Karriere im IT-Bereich zu beginnen. Nichts zeigt das besser als die Geschichte von Mihai Ștefan, einer unserer ehemaligen Studenten, der sich mit 65 Jahren bei Codecool beworben hat.

Mihai, bitte erzähle uns ein wenig über dich. Welche Art von Berufserfahrung hattest du bevor du zu Codecool gekommen bist?

Mein Weg war komplex und vielfältig und geprägt von Überraschungen und Veränderungen. Ich habe einen Abschluss in Mechanik, spezialisiert auf hydraulische Maschinen, und arbeite seit etwa 20 Jahren in diesem Bereich. Nach einer so langen Zeit würden die meisten Menschen wahrscheinlich sagen, dass sie ihren idealen Arbeitsplatz gefunden haben, aber ich hatte das Gefühl, dass man sich jederzeit beruflich verändern kann und dass sich Chancen nicht zufällig ergeben.

Ich wollte einen neuen Bereich erkunden und wechselte von einem technischen Bereich zur Werbung. Ich arbeitete schließlich 11 Jahre lang in einem Werbeunternehmen. Der Wechsel war also kein Problem und dauerte bis zu dem Jahr, in dem ich in Rente ging. Und im Alter von 65 Jahren wiederholte sich die Geschichte. Ich wollte wieder eine neue Karriere in der IT beginnen, was mich zu Codecool führte.

Was hat dich dazu bewogen, dich von Grund auf neu zu orientieren und was hat dich an der IT gereizt?

Neben der Fotografie war das Programmieren schon immer ein Bereich, der mich interessiert hat und da ich nicht genug Zeit zum Studieren hatte, konnte ich mein Interesse nicht weiter vertiefen.

Glücklicherweise ist es nie zu spät, das zu tun, was man liebt und besonders heute, wo wir leichten Zugang zu Informationen haben, ist alles möglich, wenn man Mut, Willen und Entschlossenheit hat.

Die Motivation war klar: Programmieren von Grund auf zu lernen. Da ich schon einmal einen Berufswechsel erlebt habe, wusste ich, dass es möglich ist und dass man es schaffen kann.

Worin unterscheidet sich Codecool deiner Meinung nach von anderen Methoden?

Es ist schon viele Jahre her, dass ich eine Schule abgeschlossen habe, aber die Intensität des Kurses, die Menge des behandelten Materials und die Anzahl der Projekte, an denen wir gearbeitet haben, haben mich nicht abgeschreckt. Diese Dinge haben mich darin bestätigt, dass ich mit Codecool die richtige Wahl getroffen habe, denn ich habe alles bekommen, was ich zum Programmieren lernen brauchte. Auch die Lernmethode war völlig anders als jene, die man von anderen Schulen kennt.

Mit der Mastery-based Lernmethode kann jeder in seinem eigenen Tempo lernen. Man kann die verschiedenen Phasen des Kurses durchlaufen, je nachdem, wie schnell man ein bestimmtes Thema erlernen kann und diejenigen, die ein langsameres Tempo haben, werden am Ende die gleiche Qualität und Menge an Informationen erhalten und auch bereit sein, einen Job im IT-Bereich zu beginnen.

Die Ausbildung ist intensiv in Bezug auf die technischen Informationen und die Stärkung von Soft Skills. Bei Codecool liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Projekten im Team, genau wie am Arbeitsplatz, einschließlich der Anwendung agiler Methoden.

An Unterhaltung mangelt es in der Schule nicht und die Atmosphäre ist wirklich lustig. Zwischen den Codecooler*innen entstehen neben der Kollegialität auch enge Verbindungen und Freundschaften. Diese tolle Atmosphäre trägt dazu bei, dass alle entspannt und mit einem Lächeln in den Kurs starten.

Was waren die größten Herausforderungen, denen du während dieser Zeit begegnet bist?

Ich denke, die Anpassung an das Studienprogramm war die größte Herausforderung für mich. In Rumänien gilt Codecool als eine der schwierigsten Programmierschulen, da die Projektarbeit ernst genommen wird und man keine Schritte überspringen darf, um voranzukommen.

Es war eine Herausforderung, mit den Jüngeren mitzuhalten, aber ich wusste, dass wir den gleichen Wunsch hatten, zu lernen und in einem neuen Bereich etwas zu erreichen. Das Umfeld war ideal, um Herausforderungen zu meistern und wir waren trotz unserer Unterschiede ein tolles Team.

Was sind deine Erwartungen an ein IT-Team?

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass das Team, in dem man arbeitet, entscheidend für den Job ist. Bei Codecool lernt man auch viel von seinen Teammitgliedern, und die Mentor*innen spielen eine wichtige Rolle bei der Ausbildung der einzelnen Mitglieder.

Deshalb ist für mich die Kompetenz meiner Kolleg*innen und ihre Professionalität entscheidend. Ich möchte Teil eines Teams sein, in dem ich wachsen und mein Wissen optimal einsetzen kann. Ich würde gerne für ein Unternehmen arbeiten, das bereit ist, Ressourcen in die Mitarbeiter*innenentwicklung zu investieren

Was sind die wichtigsten Dinge, die du von einem Arbeitgeber erwartest, um sich beruflich weiterzuentwickeln?

Der wichtigste Aspekt ist die Bereitschaft des Arbeitgebers, in mein Wissen und meine Entwicklung zu investieren. Heute kann ich sagen, dass ich über solide technische und soziale Kompetenzen verfüge, aber um mich in der Programmierung weiter zu verbessern, muss man ständig lernen.

Für mich wäre es wichtig zu sehen, dass mein zukünftiger Arbeitgeber ähnlich denkt. Gleichzeitig weiß ich, dass es immer schwierige Momente gibt, wenn man in einem neuen Bereich zu arbeiten beginnt. Und damit sind wir wieder beim Thema, wie wichtig das Team in einem Job ist, und ich möchte eines haben, in dem ich mich unterstützt fühle.

Was würdest du Menschen raten, die in die IT-Branche wechseln wollen und sich unsicher fühlen?

Erstens: Es ist kein leichter Weg, aber er lohnt sich. Zweitens muss jeder, der eine Karriere im IT-Bereich beginnen möchte, Leidenschaft mitbringen und bereit sein, Zeit in den Lernprozess zu investieren, Geduld zu haben und sich an die Gründe zu erinnern, warum er sich für diesen Wechsel entschieden hat.

Ich würde ihnen raten, selbstbewusst zu sein und Mut zu haben, denn man kann alles lernen, wenn man am richtigen Ort ist. Bei Codecool ist die Methode sowohl auf die berufliche als auch auf die persönliche Entwicklung ausgerichtet. Ich habe also gelernt, wie ich meine Qualitäten einsetzen kann und habe viel Selbstvertrauen gewonnen.

Wie würdest du die Erfahrungen bei der Jobsuche beschreiben?

Während der Stellensuche habe ich weiter an Projekten gearbeitet und gelernt, und in dieser Zeit hat sich das erworbene Wissen gut eingeprägt. Auch die Unterstützung durch meine Mentor*innen war in dieser Zeit kontinuierlich. Außerdem habe ich mich intensiver auf Vorstellungsgespräche vorbereitet, sowohl auf der personellen als auch auf der technischen Ebene.

Welchen Herausforderungen bist du begegnet und wie hast du diese gemeistert? Wie hat Codecool dich bei diesem Prozess unterstützt?

Die Vorstellungsgespräche fanden bei zwei Unternehmen auf Englisch statt, was nicht gerade meine Stärke ist. Ich habe die „Reden“ im Vorfeld vorbereitet und geprobt und habe mich gut geschlagen.

Bei einer der Firmen ging es in einem Teil des technischen Interviews um ein Thema, auf das ich nicht vorbereitet war. Aber es ging um einen Algorithmus, mit dem ich vertraut war, und ich habe mich gut präsentiert.

Codecool hat mich dabei unterstützt, sowohl mit Ratschlägen als auch bei den Verhandlungen mit den Unternehmen.

Wie hast du die Vorstellungsgespräche erlebt?

Ich hatte mein erstes Vorstellungsgespräch eine Woche vor der Stellensuche und den Rest der Zeit war ich auf Jobsuche. Ich hatte keine problematischen Vorstellungsgespräche oder Gespräche mit komischen Fragen oder Situationen.

Hat das Codecool-Modell deinen derzeitigen beruflichen Werdegang beeinflusst? Wenn ja, wie?

Ich war über anderthalb Jahre bei Codecool, und das Modell und die Methode der Schule haben mich stark beeinflusst. In meinem neuen Job versuche ich, die organisierte und systematische Arbeitsweise beizubehalten, die ich bei Codecool gelernt habe.


Inspired von Mihais Geschichte?

Inspiriert von Mihais Beispiel?

Bei Codecool kannst du auch ohne Vorkenntnisse in die Programmierung einsteigen und eine andere Laufbahn einschlagen.

Wenn du Interesse hast, schau dir unsere Kurse an oder komm zu einer unserer Veranstaltungen, wo du uns kennenlernen und deine Fragen stellen kannst.

Wenn du dich schon entschieden hast, programmieren zu lernen, dann klicke auf „Bewerben“ und starte den Bewerbungsprozess! Es ist völlig unverbindlich und soll dir helfen zu entscheiden, ob Programmieren der richtige Weg für dich ist.

Teile gerne den Beitrag auf..
Facebook
Twitter
LinkedIn

Passende Posts

Wie du mit Programmieren die Welt verändern kannst
Solltest du zu den Personen gehören,...
Wenn Physiker Developer werden – Meet Martin
Martin Veznik (42) ist eigentlich theoretischer...
Codecool und SDA fusionieren
Wir freuen uns sehr über unser...

Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmst du der Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien gemäß unserer Datenschutz und Cookie Richtlinie zu. Du kannst deine Einstellungen in deinem Browsers ändern oder Cookies löschen..